Mit Low Budget Spoonruten auf Forelle

Low Badget Spoonruten im Test

Spoonruten oder generell ultra leichte (UL) Angelkombos, liegen voll im Trend. Das gefühlvolle Fischen mit leichtem Gerät, macht extrem viel Spaß und ermöglicht selbst an den verwinkelsten Spots ein komfortables Angeln. Dabei kommen die leichten Geräte nicht nur an kommerziellen Forellenseen zum Einsatz, sondern natürlich auch an Naturflüssen und kleinen Bächen unter 50cm Wassertiefe. Doch was bringen Low Budget Spoonruten im Vergleich zu den teuren Profigeräten? Kann man damit überhaupt vernünftig Angeln? Diese und andere Fragen werden dir in dem folgenden Artikel beantwortet. Zu dem bekommst du von uns Empfehlungen für eine komplette UL Kombo mit der du sofort losangeln kannst.


*** 10% Rabatt auf alle Spoonruten! ***

Sichere dir jetzt 10% Rabatt auf alle Spoonruten und auf das gesamte Sortiment im Onlineshop von Angelshop Gerstner**.

*** Code: fischers-gold ***

 


Low Budget Spoonruten – Eine Kaufempfehlung?

Unsere Empfehlung zur Rute

Für unseren Test nutzen wir eine günstige Spinnrute von Daiwa – Die Daiwa Silver Creek* in 1,80 m Länge und einem Wurfgewicht von 3 – 14 Gramm. Das ist zugegeben noch lange nicht die absolut leichteste Variante die man bekommen kann, aber trotz dem in die Kategorie UL einzuordnen und für Anfänger eine absolute Kauf-Empfehlung. Die Rute ist zwar recht günstig, dafür aber erstaunlich zuverlässig, gefühlvoll und mit genug Power ausgestattet um damit feinste Bisse zu bemerken aber auch mal problemlos den größeren Fisch zu landen. Zu dem ist die Rute sehr zielgenau und lädt sich ordentlich auf beim werfen, somit sind weite Würfe ebenso möglich wie kleine gezielte Kurzdistanzen. Wer auf Anhieb eine funktionierende UL Rute sucht, macht mit der Silver Creek* absolut nichts falsch.

Unsere Empfehlung zur Rolle

An die Rute montieren wir eine Daiwa Ninja LT Angelrolle* in der zarten Größe 1000. Die Daiwa Ninja ist mitlerweile zu einer sehr bekannten Rolle in der Angel-Scene geworden, da sie für gute Qualität steht und  in allen Größen sehr zuverlässig und sauber arbeitet. Auch uns hat die Rolle von Anfang an überzeugt. Gute Verarbeitung, schönes Design und geschmeidiger Lauf. In der Größe 1000 ist diese Angelrolle perfekt für die UL Angelei geeignet und steckt dabei winzige Köder unter 1g, aber auch mal größere Köder mit 10g + locker weg.

Unsere Empfehlung zur Schnur

Die Beste Rute und Rolle nützen rein gar nichts, wenn die passende Schnur dazu fehlt. Für die Hauptschnur haben wir daher einen echten Geheimtipp: Die geflochtene Target Fish 8 für Forelle & Meerforelle in der Größe 0,08 – 0,15mm. Diese Schnur ist einfach der Wahnsinn! Selten haben wir so eine tolle Schnur aufgespult. Lässt es der relativ geringe Preis erst nicht vermuten, stellt sich die Schnur im Alltag dann als wirkliches Talent dar. Sie ist absolut Spannungsfrei, fässt sich an wie Wachs und entknotet sich praktisch von selbst wenn sich die Schnur einmal verfitzt. Wer eine robuste und zuverlässige UL Schnur sucht, ist mit der Target Fish bestens beraten.

Unsere Kombo im Überblick:

** Gesamtpreis: ca. 120 Euro **

Wer bisher Probleme hatte, die richtige Kombination aus Rute, Rolle und Schnur zu finden, ist mit dieser Kombo bestens beraten. Denn damit kannst du sofort an allen UL Spots loslegen, ohne Probleme mit dem Equipment zu bekommen. Für rund 120 Euro bekommst du hier eine Top Kombo.


Wie sieht es mit der Qualität aus?

Sowohl Angelrute, also auch Spinnrolle machen einen wirklich guten Eindruck. Die Silver Creek Spinnrute* ist wirklich schick, hat ein überzeugendes Design und ist für den Preis von oft schon unter 50 Euro wirklich gut verarbeitet. Sie hat Power und ist präzise im Wurf. Auch nach vielen Monaten Langzeit-Test sind wir von der Rute weiterhin überzeugt.

Zur Daiwa Ninja Rolle* muss man eigentlich nicht mehr viel sagen, sie ist eine etablierte Rolle und für Ihre Zuverlässigkeit bekannt. Die gute Verarbeitung und der geschmeidige Lauf machen die Rolle zu einem Top Begleiter am Wasser.

Von der Targetfish 8 Schnur sind wir wirklich begeistert. Nicht viele günstige Schnüre haben solche tollen Eigenschaften. Sie ist absolut spannungsfrei und rollt sich problemlos von der Rolle ab. Selbst wenn sich dir Schnur doch mal ferfitzt, reicht ein leichter Zug aus, damit sich die Schnur praktisch von selbst entknotet. Eine sehr angenehme Schnur die keinerlei Probleme macht.


Das erste mal am Wasser

Jetzt geht es mit Spoonruten und Co ans Wasser zum ersten (damaligen) Test. Als Gewässer haben wir uns für einen kleinen naturnahen Fluss entschieden, der eine Wassertiefe um die 50 cm hat. Das weitgehend unberührte Gewässer, ist unkultiviert und führt direkt durch ein kleines Waldstück.

Mit Spoonruten unterwegs

Die Ufer sind stark mit Büschen und Bäumen bewachsen und im Wasser befinden sich viele Hindernisse wie Steine, Äste und jede Menge angeschwemtes Material. Die meisten Spots sind nur mit der Wathose erreichbar und sehr verwinkelt, wie ich solche Spots liebe! Genau für solche Gewässer sind die kurzen UL Spoonruten super geeignet, denn sie sind klein, wendig und ultra präzise. Offiziell gibt es hier keine Forellen. Ob das stimmt? Wir werden sehen 😉


Wie fühlt sich die neue Low Budget Angelkombo an?

Einfach gesagt, sehr gut! Für den Gesamtpreis von rund 120 Euro, gibt es hier wirklich nichts zu meckern. Die Rolle läuft flüssig, die Rute liegt sehr angenehm in der Hand und die zarte Schnur ermöglicht sehr präzise und weite Würfe. Mit der kurzen 1,80 m Rute können selbst stark verwinkelte Spots mit überhängenden Bäumen und Geäst im Wasser mühelos befischt werden.

Gerade dort, wo andere Angler sich nicht hin trauen, stehen oft die besten Überraschungsfische. Die Kombination von Light Equipment und Wathose, ist gerade an naturnahen Kleingewässern eine echte Waffe. Wenn du mehr über das gezielte Angeln mit Wathoase erfahren willst, dann sieh dir unseren Artikel Spinnfischen mit Wathose an.

Die Bisserkennung ist super, denn mit dem leichte Geschirr ist jede Änderung des Köderlaufs und jeder noch so kleine Anfasser sofort Spührbar. Tocks und Vibrationen werden durch die feine Hauptschnur direkt ins Handgelenk übertragen. Anbisse sind kräftig und die Drills fühlen sich richtig gut an. Dank der nicht zu weichen Aktion der Silver Creek Rute*, sind auch Drills mit größeren Fischen problemlos möglich. Ein dicker Döbel oder eine große Forelle fühlen sich an der Kombo gigantisch an. Suchtgefahr vorprogrammiert!


Was für Köder sind für diese Spoonruten geeignet?

Im Allgemeinen sind für Spoonruten natürlich möglichst leichte und kleine Baits zu verwenden. Speziell für unsere UL Kombo haben Spoons, kleine Spinner, Miniwobbler und Minijerks bestens funktioniert. Die Rute ist mit 3 – 14 Gramm Wurfgewicht angegeben. Leichte Spoons von unter 1 Gramm lassen sich damit aber problemlos führen, Baits mit einem Gewicht um die 8-10 Gramm haben sich allerdings noch ein Tick angenehmer angefühlt. Auch die Fischers Gold Mini Jerks konnten gut mit der neuen Kombo gefischt werden.

Tipp: Bei Hechtgefahr schalten wir immer noch ein zartes UL Vorfach vor den Köder um Abrisse durch kleine Nachwuchshechte zu vermeiden. Die Vorfächer bekommst du hier. Besonders Vorsicht ist geboten, wenn du mit dem Zocker XS fischst, denn hier steigen nicht selten Hechte bis 80cm ein.

Des weiteren Fischen wir mit unserer Ultra Light Kombo sehr erfolgreich mit:

Tipp: Mit dem Code “fischers-gold” bekommst du 10% Rabatt auf alle UL Angelköder im Angelshop Gerstner*


Die ersten Erfolge mit Low Badget Spoonruten

Mit Spoonruten auf Forelle Angeln

Leichte Spoonruten für Forelle und Co

Direkt beim ersten Test, konnten wir viele schöne Attacken verzeichnen und ein paar Fische landen. Kleine Hechte, starke Döbel, Rapfen und Forellen haben wir zu Gesicht bekommen. Und für ein Gewässer an dem es offizielle gar keine Forellen gibt, ist das gar kein schlechtes Ergebnis. Das Fischen mit Spoonruten macht durch das sehr feinfühlige Geschirr rießen Spaß und ermöglicht auch das Angeln an sehr flachen und unzugänglichen Spots. Wir sind davon überzeugt, dass auch Low Budget Kombos um die 100 Euro sehr gute Ergebnisse liefern können. Eins ist sicher, bei uns gibt es heute lecker Forellen-Filet 😉


Weitere Preisklassen

Die Preise von Spoonruten und allgmein ultra leichten Angelruten, können sehr stark variieren. So gibt es für echte High-End-Junkys teure Hight End UL Ruten für mehrere Hundert Euro. Vor allem auf dem japanischen Markt, sind diese Hochklasse Ruten stark vertreten. Wir haben in diesem Test allerdings bewiesen, dass man auch mit Low Budget Spoonruten für rund 100 Euro, durchaus seinen Spaß haben kann.

Viele Spoonruten im mittleren Preissegment, findest du zum Beispiel im Angelshop Gerstner*. Dort bekommst du mit unserem Rabatt Code “fischers-gold10% Rabtt auf das gesamte Sortiment.

 

*=Affiliate Link

Weitere interessante Beiträge